top of page

BLOGEINTRAG

KISA.BLOG

FITNESSTRAINER VS PERSONALTRAINER: WAS IST EIGENTLICH DER UNTERSCHIED?


Die Anglizismen stecken bei der Fitnessbranche nicht nur im Namen selbst. Wie in vielen jüngeren Branchen sind die meisten Begriffe aus dem Englischen übernommen und manchmal versteht jeder etwas anderes unter den einzelnen Wörtern. Viele neue Berufsbezeichnungen sind auch gar nicht geschützt, oder klingen verwirrend ähnlich.

Was ist der Unterschied zwischen Fitnesstrainer und Personaltrainer?

Personaltrainer und Fitnesstrainer sind genau zwei solche Berufe, die schon mal für Verwirrung sorgen können. Vielleicht fragt ihr euch auch gerade was eigentlich der Unterschied ist? Wir wollen euch das heute einmal erklären und bei dieser Gelegenheit auch unsere beiden Kurse ein bisschen vorstellen.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Fitness- und Personaltrainer? Vor allem wenn man sich zum ersten Mal mit dem Thema Fitnesstrainer Ausbildung befasst, oder selbst einen Trainer sucht, stellt man sich früher oder später irgendwann vielleicht diese Frage. Hier jetzt also mal, im Überblick wodurch sich diese beiden Berufe unterscheiden:

Was macht ein Fitnesstrainer?

  • Fitnesstrainer sind zumeist in Studios angestellt

  • sie halten Kurse ab

  • erstellen (allgemeine) Trainingspläne

  • stehen bei Kundenfragen zur Verfügung und

  • kümmern sich um neue Mitglieder.

Beim Training selbst sind sie nicht dabei.

An der KISA AKADEMIE bieten wir eine 12 wöchige Fitnesstrainer Ausbildung an. Wenn ihr auch für genauere Infos dazu interessiert, findet ihr hier unsere Kursbeschreibung zur Fitnesstrainer Ausbildung.

Was macht ein Personal Trainer?

Beim Personal Training geht es dagegen um Individualität. Wie der Name schon sagt, ist es ein persönliches Training, das unter vier Augen passiert.

  • Personal Trainer kümmern sich individuell um Ihre Kunden

  • Sie erarbeiten gemeinsam mit den Kunden Trainingspläne, sowie

  • Ernährungspläne und

  • sind beim Training dabei.

  • sie kontrollieren die richtige Durchführung der Übungen und

  • sorgen für Motivation und Durchhaltevermögen

  • sie sind genau so oft selbständig und arbeiten auf Stundenbasis, wie sie

  • von einem Fitnessstudio fest angestellt sein können.

In 12 Wochen Präsenzunterricht, könnt ihr an der KISA AKADEMIE eine Personal Trainer Ausbildung machen. Eine genaue Kursbeschreibung zur Personal Trainer Ausbildung findet ihr hier.

Die Berufsbezeichnung Personal Trainer ist keine geschützte. Im Prinzip kann sich jeder so nennen der das möchte. Ist man auf der Suche nach einem Personaltrainer, ist es daher wichtig, sich selbst ein Bild von den Referenzen des infrage kommenden Trainers