top of page

BLOGEINTRAG

KISA.BLOG

Der erste Arbeitstag. Wie du Ihn am besten meisterst und auf was du achten solltest.


Nervosität, Angst, Freude, Unwohlsein, Neugier...bei kaum einem anderen Tag fahren unsere Gefühle so Achterbahn wie bei dem ersten Arbeitstag im neuen Job.

Sechs Uhr Morgens, der Wecker klingelt...endlich, ich liege schon länger wach und versuchte, meist erfolglos, mich (noch) zu entspannen.

Heute ist er, DER TAG.

Ich hatte mich gefreut, als ich den Anruf erhielt und mir mitgeteilt wurde, Sie haben den Job. "YES" schrie ich laut und hüpfte aufgeregt und erfüllt von positiver Energie durch meine Zimmer. Natürlich nachdem ich aufgelegt hatte.

Nach den ersten euphorischen Minuten, traf mich dann ein kleiner Hieb und da war Sie, die Nervosität und auch ein paar nicht so positive Gedanken.

In 2 Wochen soll's losgehen, noch genug Zeit also.

Diese Zeit nutzte ich um mich noch näher mit dem Unternehmen zu beschäftigen. Ich machte mir Mut, denn der Personaler hat sich schließlich aus gutem Grund für mich entschieden. Ich habe überzeugt. Ich schaff das schon. Wie werden wohl die neuen Kollegen sein? Werd ich den Anforderungen gerecht werden? Hoffentlich gibt es genug zutun. Was esse ich in der Mittagspause?

WAS MACH ICH HIER EIGENTLICH? Kopfkarusell. Ich veruche meine Gedanken zu ordnen.

Die zwei Wochen gingen flott vorbei...schließlich war ich damit beschäftigt mir neue Outfits zu besorgen..."Kleidung machen Leute" sagt doch ein Sprichwort. Ich habe euch einige Punkte aufgeschrieben, die man bei der Wahl beachten sollte um nicht "overdressed" zu erscheinen.

1. so schlicht und unbunt wie möglich

2. nicht zu körperbetont

3. darauf achten das es nicht nur schön ist, sondern auch passt

4. erkundige dich beim Chef oder Personaler persönlich nach dem Dresscode ;)

Den ersten Tag meisterst du, nach meiner Erfahrung, am besten wenn du...

...den Abend vorher eine extra Portion Wellness einlegst, dir was Gutes tust und natürlich früh ins Bett gehst, wenn du vor Aufregung nicht schlafen kannst, mach ein paar Atemübungen oder lies ein Buch oder die AGBs von amazon...das wird dir helfen. Setz dich nicht unnötig unter Druck, denke daran, du bist der Held des Vorstellungsgespräches, dich wollen sie haben.

Stehe am nächsten Morgen früh genug auf um ohne Stress in den Tag zu starten, dafür ist an anderen Tagen noch genug Zeit. Frühstücke etwas Leichtes (Obst, Tee, Müsli) und mach dich auf den Weg.

Plane immer einen Puffer mit ein.

Sei pünktlich...mein Motto "besser zu früh, als zu spät". Das solltest auch du berherzigen.

Normalerweise wirst du...

...an deinem ersten Tag von deinem Chef begrüßt oder von einem Mitarbeiter, der für deine Einarbeitung zuständig ist. Falls du dir nicht sicher bist ob "DU" oder "SIE" richtig für die Ansprache ist, bleib einfach beim förmlichen "SIE".

Er wird dich durch das Unternehmen führen und dich bei den Kollegen vorstellen. Geh am besten freundlich lächelnd auf deine neuen Kollegen zu und falls ihr Zeit habt für ein kurzes Gespräch sei interessiert und frag zum Beispiel nach der Position und wie lange er/sie schon für den Arbeitgeber tätig ist. So kannst du dir Namen vielleicht besser merken.