BLOGEINTRAG

KISA.BLOG

Weiter mit Bildung

August 15, 2019

Habt Ihr euch auch schon mal gefragt, wie Ihr euch auf dem neuesten Stand haltet, fit für den Arbeitsmarkt bleibt oder eure Attraktivität für einen neuen Arbeitgeber steigert? Jeder steckt doch mal in so einer "Findungsphase" und überlegt wie man sich beruflich und persönlich weiterentwickeln kann.

 

 

Das Erste was einem da einfällt ist doch eine Weiterbildungsmaßnahme. Aber welche dieser unzähligen Qualifikationen passt in mein berufliches Ziel und was möchte ich damit erreichen?

Diese Fragen solltet Ihr euch auch als erstes stellen und dazu die passende Maßnahme suchen.

Eine Weiterbildung zu machen ohne dass Ihr wisst was euch diese bringt, ist oft vergeudete Zeit und oft auch Geld.

 

Dennoch ist es enorm wichtig sich für den Arbeitsmarkt attraktiv zu halten. Sei es für eine berufliche Neuorientierung oder einen anstehenden Jobwechsel.

 

Studien zeigen, dass 98% der Arbeitnehmer Weiterbildungen für wichtig halten, aber nur knapp die Hälfte ist bereit das auf eigene Kosten zu tun. Klar, man weiß ja ertmal nicht ob's mich tatsächlich weiterbringt.

 

Die Möglichkeiten etwas gefördert zu bekommen sind für Berufstätige tatsächlich sehr gering gehalten. Viele Betriebe haben die Wichtigkeit der Weiterentwicklung erkannt und bieten eigene Maßnahmen für Mitarbeiter an.

 

Für Fortbildungen, die über mehrere Jahre gehen, wie etwa den klassischen Meister, gibt es das AufstiegsBafög.

Dann gibt es noch den Bildungsscheck, die Förderung beträgt 50% der Veranstaltungsgebühr, maximal jedoch 500 Euro.

 

Wenn die Arbeitslosigkeit einen Vorteil hat, dann ist es, dass man diese Zeit für Bildung nutzen kann. Die meisten Weiterbildungen werden von der Agentur für Arbeit oder den JobCentern in vollem Umfang übernommen. Wichtig ist hier die Notwendigkeit für den angstrebten Job.

 

Gefragte Weiterbildungen sind zum Beispiel Projektmanagement und digitale Kommunikation. Beliebt sind auch Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Sport und Gesundheit. Hierzu bietet die KISA AKADEMIE eine gute Auswahl in familiärer Atmosphäre. Die Gruppen sind klein gehalten um den maximalen Lernerfolg zu gewährleisten. Die Schüler haben immer einen Ansprechpartner und können sich mit den Kursteilnehmern austauschen.

 

Natürlich ist nicht für Jeden der Präsenzunterricht das Richtige, wer lieber flexibler in der Zeiteinteilung sein möchte kann sich über E-Learning-Angebote fortbilden.

 

Mit dem folgenden Check findest du heraus welche Weiterbildung für dich sinnvoll ist...

 

1. Kläre deine beruflichen Ziele

    Die Weiterbildung soll dich voran bringen. Dazu solltest du wissen wohin du möchtest. Wie sehen deine 

    beruflichen Ziele für die nächsten Jahre aus?

 

2. Was sind deine Stärken und Kompetenzen

     Was du weißt, brauchst du nicht erlernen. Verschaffe dir Klarheit über deine Kompetenzen, Stärken und dein

     vorhandenes Fachwissen.

 

3. Recherchiere

    Informiere dich über die verschiedenen Angebote und Träger. Was ist dir wichtig? Kosten, Dauer, die Größe der 

    Gruppen, der Trainer usw.?

 

4. Überleg dir, was hinterher anders sein soll

    Bevor du dich für eine Weiterbildung entscheidest, mach den Nutzen-Check. Was wird nach der Aus-bzw.

    Weiterbildung anders sein. Qualifiziert dich die Maßnahme für deine angestrebte Position oder wirst du dadurch

    deinen Job besser machen und welchen Wert hat sie für deine persönliche Weiterentwicklung? Sei ehrlich zu dir,

    nur so kannst du an deinem Ziel und an dir feilen.

 

Ich hoffe, ich konnte euch in eurer Suche bei der richtigen Weiterbildung helfen oder euch einen Weg zeigen wie ihr sie findet.

 

Liebste Grüße eure Tina!

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

PARTNER & SPONSOREN DER KISA AKADEMIE:

  UBHF PLATZ DER LUFTBRÜCKE  //  SITEMAP  //  JOBS  //  BLOG   //  FINANZIERUNG  //  DATENSCHUTZ  //  IMPRESSUM  //          

SCHULENBURGRING 13O / 121O1 BERLIN  //  MO - FR / 9-17 UHR  //   O3O  428 O7 6OO  //  INFO@KISA-AKADEMIE.DE  //  KURSNET

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle