BLOGEINTRAG

KISA.BLOG

Wie Sie sich für die richtige Weiterbildung entscheiden.

Sie haben Interesse daran sich beruflich weiterzubilden, wissen aber noch nicht so genau wo die Reise hingehen soll oder was die richtige Weiterbildung für Sie ist? Es gibt ein paar einfache Fragen, die Sie auf den richtigen Weg zu einer passenden Ausbildung leiten können.

Foto: unsplash/ hello i'm nik

Brauchen Sie eine Weiterbildung?

Es gibt kaum ein Sprichwort, was so gut passt, wie: "Man lernt nie aus". Denn auch wenn Sie Ihr Studium oder Ihre Ausbildung abgeschlossen haben, sollten Sie sich nicht darauf ausruhen. Es ist zwar eine gute Basis, reicht aber nicht ewig aus. Niemand von uns hat je ausgelernt, wir lernen immer wieder Neues dazu.

Ob Sie jetzt (sofort) eine Weiterbildung brauchen, können Sie sich anhand der folgenden Fragen selbst beantworten:

> Möchte ich beruflich aufsteigen?

> Will ich mich in meiner Tätigkeit sicherer fühlen?

> Suche ich eine berufliche Veränderung?

> Muss ich mehr wissen?

> Brauche ich Argumente für eine Gehaltserhöhung?

Fünf Fragen, fünf Gründe, die für eine Weiterbildung sprechen. Aber welche Weiterbildung ist nun die Richtige?

Welche Weiterbildung ist die Richtige für Sie?

Gibt es bei den 5 Fragen eine, die Sie besonders anspricht? Wenn Sie ausgebildete Einzelhandelskauffrau sind und nun zum Teamleiter aufsteigen, dann lohnt sich eine Weiterbildung im Bereich Führungskompetenzen für Sie. Möchten Sie sich umorientieren und vom Einzelhandel ins Marketing wechseln, wäre eine Grundkurs im Bereich Marketing sinnvoll.

Es hängt immer von 2 Faktoren statt, die richtige Weiterbildung zu finden:

> Wo möchten Sie hin?

> Wo stehen Sie?

Diese beiden Punkte sind Ihr Fahrplan.

Wie lange sollte die Weiterbildung dauern?

Je nachdem wo Sie gerade stehen, dauert auch eine berufliche Weiterbildung. Als völlig Fachfremder, sind Sie wahrscheinlich mit einem Studium in Ihrem Wunschberuf besser beraten als mit einem 2 wöchigen Crashkurs. Sie können natürlich auch eine grundlegende Weiterbildung besuchen, um einen ersten Einblick zu bekommen und dann weitere Schritte in der Praxis lernen: "learning by doing"

Von kurzen Tagesseminaren, die einen sehr groben Überblick schaffen, über Präsenzunterricht der einige Wochen oder Monate dauern kann bis hin zum mehrjährigen Studium stehen Ihnen viele Wege offen.

Wieviel darf eine Weiterbildung kosten?

Je ausfürlicher und länger, umso teurer wird eine Weiterbildung in der Regel. Prüfen Sie Ihr Budget zum Anfang und entscheiden dann dementsprechend. Wer sich Privat keine Weiterbildung leisten kann, sollte mal beim Arbeitgeber nachhaken, ob er die Kosten übernehmen kann. Als Arbeitsloser oder von Arbeitslosigkeit Bedrohter kann man sich eine Weiterbildung von der Agentur für Arbeit oder den Jobcentern finanzieren lassen. Trauen Sie sich ruhig nachzufragen, letzendlich nützt es beiden Seiten. Gut ausgebildet sind Sie besser und schneller zu vermitteln.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder sich über unsere Kurse informieren möchten, rufen Sie uns an.

Wir beraten Sie gern.

PARTNER & SPONSOREN DER KISA AKADEMIE:

  UBHF PLATZ DER LUFTBRÜCKE  //  SITEMAP  //  JOBS  //  BLOG   //  FINANZIERUNG  //  DATENSCHUTZ  //  IMPRESSUM  //          

SCHULENBURGRING 13O / 121O1 BERLIN  //  MO - FR / 9-17 UHR  //   O3O  428 O7 6OO  //  INFO@KISA-AKADEMIE.DE  //  KURSNET

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle