BLOGEINTRAG

KISA.BLOG

TIPPS ZUR GEHALTSVERHANDLUNG: WAS VERDIENT EIGENTLICH EIN SOCIAL MEDIA MANAGER


Einerseits liest man ständig vom Branchenboom, der vielseitigen Einsetzbarkeit von Social Media Managern und ihrer dringenden Notwendigkeit in jedem Unternehmen. Andererseits hört man immer wieder von Dumpingpreisen und der Konkurrenz durch Bots und Textgeneratoren. Wie sieht es jetzt aber tatsächlich am Markt für Social Media Manager aus? Wie kann man am besten in Gehaltsverhandlungen argumentieren und den Arbeitgeber vom eigenen Wert überzeugen?

Gehalt eines Social Media Managers

In diesem Artikel habe ich dir eine Liste an Tipps zur Gehaltsverhandlung von Social Media Managern zusammengestellt!

Wie viel verdient ein Social Media Manager?

Vorweg ein paar grundlegende Faktoren, die immer Einfluss auf das Gehalt von Social Media Managern haben werden:

  • Standort

Wie es um das Gehalt für Social Media Manager in deiner Stadt oder deinem näheren Umfeld aussieht, kannst du zum Beispiel im Entgeltaltlas der Agentur für Arbeit nachsehen. Natürlich ist das Gehalt und die Gehaltsverhandlungen für Social Media immer vom Markt und den Gehaltsstandard der Region oder Stadt abhängig.

  • Berufserfahrung

Eine wichtige Rolle beim Gehalt für Social Media Manager spielt natürlich auch die eigene Erfahrung mit Social Media oder anderen verwandten und anwendbaren Bereichen. Alle unter zwei Jahren Erfahrung gelten als Berufseinsteiger. Ab drei bis fünf Jahren gilt man als Profi in seinem Gebiet.

  • Genaue Position und Aufgabenverteilung

Jedes Unternehmen und Social Media Department ist unterschiedlich gegliedert. Je nach Team und Aufgabenverteilung sollte auch das Gehalt angepasst werden. Hast du die gesamte Verantwortung über und machst Konzepte, die Umsetzung und die Auswertung der Social Media Aktivitäten eines Unternehmens? Dann solltest du nur natürlich ein höheres Gehalt bekommen, als für die reine Zulieferung bzw. Erschaffung von vorgegeben Inhalten.

Was kostet Social Media Marketing?

Die Frage was kostet Social Media Marketing ist sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer im Bereich Social Media relevant. Wenn du als Bewerber weisst, wie viele Kostenstellen sich in einzelnen Kampagnen zum Beispiel anhäufen können und was diese in etwa kosten, kannst du im Bewerbungsgespräch viel leichter damit argumentieren, warum du zum Bespiel eine gewisse Anzahl an Tagen für ein bestimmtes Projekt benötigst. Das bezieht sich jetzt vor allem auf Freelancearbeit oder eine projektweise Anstellung. Sicher handelt sich dabei um Erfahrungswerte, aber als Einsteiger kannst du auch entsprechende Zahlen recherchieren, um dich auf das Bewerbungsgespräch vorzubereiten.

Was verdient ein Social Media Manager durchschnittlich in Berlin?

Wenn du dir diese Punkte zu Herzen nimmst und dir selbst alle Fragen dazu beantwortet hast, solltest nun schon in etwa wissen wie viel du in Bewerbungsgespräch als Social Media Manager verlangen kannst. Ich habe trotzdem noch mal für dich nachgesehen und komme zu folgendem Ergebnis: In Berlin kannst du als Social Media Manager mit circa 3711 € rechnen. Eine ziemlich große Schere gibt es leider zwischen den Gehältern von Männern und Frauen, die als Social Media Manager arbeiten. Social Media Managerinnen in Berlin verdienen im Durchschnitt 3436 €, während ihre männlichen Kollegen mit 4076 € nach Hause gehen. Berlin liegt damit rund 1000 € unter dem deutschlandweiten Durchschnitt. Wenn du mehr verdienen möchtest im Bereich Social Media, solltest du es vielleicht in Erwägung ziehen nach deiner Ausbildung in den Süden oder in den Westen von Deutschland zu ziehen. Da die Durchschnittsgehälter dort höher sind, sind natürlich auch Social Media Manager nicht davon ausgenommen.

Nun aber von den etwas allgemeineren Lebensweisheiten zu den ultimativen Tipps für Social Media Manager!

Tipps zur Gehaltsverhandlung für Social Media Manager

1) Keine Software kann was du kannst!

Man sollte sich durch Technologie auf gar keinen Fall verunsichern lassen oder bedroht fühlen.

Kein Programm hat die gleichen Fähigkeiten wie ein Mensch. Wer schon mal Like- und Kommentar-Bots auf Instagram z.B. gesehen hat, weiß was ich meine. Auch Texten aus Generatoren, wird immer die persönliche Note fehlen. Eine Strategie entwickeln können Bots in diesem Zusammenhang natürlich schon gar nicht.

2) Weiterbildung ist ein Muss!

Das Internet ist ein schnelllebiges Medium. Als Social Media Manager muss man auf dem Laufenden bleiben und mit dem vorgegebenen Tempo Schritt halten. Seminare, Workshops, Weiterbildungen. Man braucht schon einiges um nicht den Anschluss zu verlieren. Da es sich dabei aber um Kosten handelt, die man nicht aus der eigenen Tasche bezahlen sollte, ist es sinnvoll einen gewissen Betrag festzumachen, den der Arbeitgeber bereit ist jährlich für einen auszugeben. Immerhin kommt es ja dem Unternehmen zu Gute und man würde schnell ein ziemlich schlecht aussteigen, würde man das alles selbst bezahlen. Hilfreich ist es dabei natürlich vorher zu recherchieren wie viel das im Jahr ungefähr sein sollte und schon eine Zahl als Verhandlungsbasis zur Hand zu haben.

3) Tools sind Voraussetzung

Ja, es gibt sehr teure Social Media Tools. Nein, nicht jedes Unternehmen braucht sie alle. Dennoch wird das Unternehmen in diesem Bereich investieren müssen. Kläre auf jeden Fall schon im Bewerbungsgespräch welche Tools bereits vorhanden sind und erwähne mit welchen du arbeiten möchtest. Am besten weißt du natürlich auch gleich was diese Tools in der Anschaffung für das Unternehmen kosten.

4) Billige, schnelle Lösungen bringen auf Dauer keinen Erfolg!

Social Media Marketing ist ein sehr umfassendes Feld, das am besten mit ganzheitlichen Konzepten funktioniert. Social Media Marketing beinhaltet eine gut durchdachte Strategie, in Verbindung mit einer Menge, hochwertigem, für die UserInnen ansprechenden Content und einer Auswertung von beidem. Die Umsetzung dessen erfordert nun mal Ressourcen. Das heißt Zeit, Menschen mit den entsprechenden Fähigkeiten und Geld. Schnelle, billige Lösungen, führen auf lange Sicht nie zu qualitativ hochwertigen Ergebnissen.

5) Kenne deinen Wert!

Das gilt natürlich nicht für ein Vorstellungsgespräch oder Gehaltsverhandlungen als Social Media Manager. Denke über deine eigene berufliche Laufbahn nach und wie viel Erfahrungen du bereits in welchen Bereichen sammeln konntest. Berücksichtige dabei auch die Punkte, die ich am Beginn dieses Artikels beschrieben habe und es klappt bestimmt mit deinen Gehaltsverhandlungen!

#socialmedia #Gehalt #Weiterbildung #KISAAKADEMIE #Blog #Erfahrungsbericht

PARTNER & SPONSOREN DER KISA AKADEMIE:

  UBHF PLATZ DER LUFTBRÜCKE  //  SITEMAP  //  JOBS  //  BLOG   //  FINANZIERUNG  //  DATENSCHUTZ  //  IMPRESSUM  //          

SCHULENBURGRING 13O / 121O1 BERLIN  //  MO - FR / 9-17 UHR  //   O3O  428 O7 6OO  //  INFO@KISA-AKADEMIE.DE  //  KURSNET

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle